Unser Service

  • Haben Sie Fragen?
    Wir helfen Ihnen
    gerne bei jedem
    Thema weiter.
  • Marktplatz 839052 KalternSüdtirol/ITALIEN
  • T. +39 0471 965 410F. +39 0471 963 469E. info@wein.kaltern.com
  • Montag bis Freitag8 bis 18 UhrSamstag9 bis 18 UhrSonntag & Feiertage9 bis 12:30 Uhr

Kalterer Plent

wein.kaltern_Projekte_Polenta

Serviert mit Wurst und Käse, gesüßt oder gar in Milch getunkt - bis zu 5 Mahlzeiten am Tag wurden aus dem Maisgries gekocht. Vor allem bei der Weinlese war der Plent überaus praktisch, da er direkt im Weinberg zubereitet werden konnte. Ganze 300 Jahre lang wurde das goldene Getreide rund um den Kalterer See angebaut, bevor es dem lukrativeren Obstbau weichen musste.

Das Projekt

wein.kaltern_Projekte_Kalterer Plent

2009 entstand gemeinsam mit den Partnern von wein.kaltern der Gedanke, den Mais wieder auf Kalterer Grund und Boden anzubauen. Dafür wurde am südlichen Ufer des Kalterer Sees, nahe des Biotops, ein Feld gepachtet, das seitdem mithilfe fleißiger Landwirte bewirtschaftet wird. Der Kalterer Plent ist in den Regalen der Mitgliedsbetriebe wiederzufinden und kann dort erworben werden. Das neue Layout widerspiegelt die Qualität des Produktes und enthält auf der Rückseite das Rezept der traditionell hergestellten Polenta.

Ziel des Projekts ist es, ein Kalterer Traditionsprodukt wieder aufleben zu lassen und für nachfolgende Generationen zu bewahren, denn der Plent ist unwiderruflich mit der Identität des Weindorfes Kaltern und seiner Geschichte verbunden. In Kaltern wird dazu am liebsten ein gekühltes Glas Kalterersee getrunken. Der Geschmack des Terroirs vereint sich auf dem Teller und im Glas.

Alt vs. Neu

Philiaz

Polentagnocchi, Polentaravioli oder gar Polentachips - der Kalterer Plent findet heutzutage immer mehr Einzug in die moderne Küche, wo er kreativ verfeinert wird. Die Kalterer Köche spielen mit dem goldenen Getreide und kreieren mit Erfolg spannende und einfallsreiche Gerichte.

  • Philiaz
  • wein.kaltern_Projekte_Kalterer Plent
  • wein.kaltern_Kulinarik
  • wein.kaltern_Kulinarik