Unser Service

  • Haben Sie Fragen?
    Wir helfen Ihnen
    gerne bei jedem
    Thema weiter.
  • Marktplatz 839052 KalternSüdtirol/ITALIEN
  • T. +39 0471 965 410F. +39 0471 963 469E. info@wein.kaltern.com
  • Montag bis Freitag8 bis 18 UhrSamstag9 bis 18 UhrSonntag & Feiertage9 bis 12:30 Uhr

Rosmarinpolenta mit Hirschkarree

wein.kaltern_Kulinarik

Zutaten Rosmarinpolenta

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

ca. 200 g Polenta/Maisgrieß
¼ l Milch
2 EL kalte Butter
Salz
1 TL frischer Rosmarin

Zutaten Hirschkarree

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

1kg Hirschkarree
1 Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
5 Wacholderbeeren
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten Cabernetsauce

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Hirschknochen und -parüren
200 g Röstgemüse aus Schalotten, Karotten und Lauch
5 zerdrückte Pfefferkörner
3 zerdrückte Wacholderbeeren
1 TL Preiselbeeren
½ l Kalterersee- Wein
2 EL Portwein
1 l braune Wildbrühe
50 g kalte Butter
Olivenöl zum Anbraten
Salz

Zubereitung

wein.kaltern_Rezept_Rosmarinpolenta

Das Hirschkarree bratfertig parieren. Die anfallenden Knochen und Parüren zur Saucenherstellung beiseitelegen. Den Rosmarin und den Thymian zupfen und zusammen mit den Wacholderbeeren kleinhacken.

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Das Fleisch mit etwas Olivenöl einölen und mit der Gewürzmischung bestreuen beziehungsweise einmassieren. In einer passenden Bratpfanne das restliche Olivenöl erhitzen, das Fleisch salzen und pfeffern und kurz anbraten. Das Hirschkarree in den vorgeheizten Ofen geben und bei 80°C etwa eine Stunde rosa garen.

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Die Knochen nussgroß zerkleinern und zusammen mit den Parüren mit etwas Öl in einem passenden Geschirr anrösten. Das Röstgemüse, die Gewürze sowie die Preiselbeeren dazugeben und mitrösten.

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Diesen Ansatz mit den Weinen ablöschen und stark reduzieren. Mit der Wildbrühe aufgießen und etwa eine Stunde köcheln lassen. Die Sauce abseihen, abschmecken und mit der eiskalten Butter montieren.

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Den reifen Kürbis in Würfel schneiden, mit Ingwer und Curry abschmecken und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis er bissfest wird.

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

¼ lt. Wasser und ¼ lt. Milch zum Kochen bringen, die Polenta einrühren. Eine halbe Stunde köcheln lassen. Zum Schluss 2 Esslöffel kalte Butter einrühren, salzen und den feingehackten Rosmarin im letzten Moment dazugeben.

Weinempfehlung

wein.kaltern_wein.magazin_Rosmarinpolenta

Zum Hirschkarree in Rotweinsauce mit Kürbisgemüse und Rosmarin-Polenta passt hervorragend ein fruchtiger- frischer Kalterersee.

Gutes Gelingen und guten Appetit

wünscht Karl Dichristin.